Sony Logo
Skip to main content

Miles Davis & Robert Glasper

Glasper & Gäste holen Miles Davis ins 21. Jahrhundert

27.05.2016

Robert Glasper ist bekannt dafür, seine Musik gerne mit Elementen des R’n’B und des Hip Hop zu kombinieren. So hat der Jazzpianist im Laufe seiner Karriere seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Bei seinem neuen Album "Everything’s Beautiful" ist Glasper nicht von diesem Konzept abgewichen. Als Grundlage dienten diesmal jedoch keine eigenen Songs, sondern die einer Legende.

Keinen Geringeren als Miles Davis hat sich der Pianist für sein neues Album zum Vorbild genommen. Das Ziel Glaspers war es dabei allerdings nicht, ein möglichst originalgetreues Coveralbum zu erschaffen, sondern vielmehr eine genreübergreifende Sammlung völlig neuer Interpretationen.

 

Namhafte Gäste für ein besonderes Coveralbum

Dafür holte sich Robert Glasper die Unterstützung von Musikern, Sängern und Rappern, für die Miles Davis selbst als große Inspiration diente. Zu den Künstlern auf "Everything’s Beautiful" gehören Soulikone Stevie Wonder, Gitarrenvirtuose John Scofield, Bilal, Illa J, Erykah Badu, Phonte, Hiatus Kaiyote, Laura Mvula, King und Ann Muldrow.

Gemeinsam haben Glasper und seine Gäste elf Songs für "Everything’s Beautiful" aufgenommen. Produziert hat der Pianist das Album selbst.

Mit seiner ganz eigenen Herangehensweise hat Robert Glasper den Jazz bereits mehrfach revolutioniert. Auf seinem neuen Album "Everything’s Beautiful" macht er es schon wieder und holt die Musik von Miles Davis’ ins 21. Jahrhundert.

 

Weitere aktuelle News


Newsletter

DEMO