Skip to main content

Biographie

Zu dieser Band passt genau ein Wort: Punktlandung. Charismatische Sängerin, treibende Gitarren, ein pulsierender Beat und dann ist da noch Brad Wilk, Schlagzeuger von Rage Against The Machine. In Amerika werden The Last Internationale bereits extrem gefeiert, was nicht nur dem prominenten Bandmitglied geschuldet ist. Die Sängerin Paz ist visuell etwas zwischen Joan Jett und Blondie, und gesanglich etwas zwischen Janis Joplin und Joan Baez. Sie ist außerdem eine unfassbare Performerin: Dynamisch, feinfühlig, weiblich, intensiv, poetisch, edgy, einfach alles in einem. Die Herren hinter ihr sorgen für die richtige Mischung auf der Bühne und hier muss sich niemand verstecken. Man kann es kaum erwarten, dass die Band auch live nach Deutschland kommt.

Epic Records-Chef und Musikbusiness-Legende L.A. Reid nahm die Band persönlich unter Vertrag. Das Album wurde komplett mit echten Instrumenten aufgenommen - keine Computer, keine elektronische Hilfsmittel - nur straighter Blues, Folk, brennende Gitarren, Heavy Drums und gefühlvoller Gesang. Das Debütalbum "We Will Reign", das von keinem Geringeren als Brandon O´Brien produziert wurde (Bruce Springsteen, Pearl Jam, Neil Young), erscheint am 26. September. Als Executive Produzent war darüber hinaus RATM-Gitarrist Tom Morello an der Entstehung des Longplayers beteiligt.

Newsletter

DEMO