Skip to main content

Biographie

Die Kollaboration von Sängerin/Schauspielerin Zooey Deschanel ("(500) Days Of Summer", "New Girl" etc.) und Gitarrist M. Ward als She & Him ist einigen glücklichen Umständen im Rahmen eines Filmprojekts im Jahr 2007 zu verdanken. Seitdem führen die beiden die Zusammenarbeit als ganzjährlichen Online-Dialog weiter. Das erste musikalische Ergebnis erschien 2008 unter dem Titel "Volume One", mittlerweile stehen vier Album-Veröffentlichungen des Duos zu Buche.

Deschanel und Ward verbindet eine Art moderne Musik-Brieffreundschaft: per Mail schicken sie sich Dateien hin und her, egal in welchem Aufnahme-Studio, an welchem Filmset oder in welcher Garderobe sie gerade Zeit finden, an neuen Stücken zu arbeiten. Von Zeit zu Zeit werden auch wir Zeuge dieses Austauschs, wenn die beiden der Öffentlichkeit einen Einblick in ihr musikalisches Treiben gewähren. Die Stilvielfalt reicht dabei von klassischer Countrymusik über Vintage Pop bis hin zu schnörkellosem Rock'n'Roll und grandios überproduzierter Wall Of Sound-Dramatik.

Von Anfang an hatten sich die beiden auf eine strenge Arbeitsteilung geeinigt: Deschanel kümmerte sich um das Songwriting, Ward übernahm das Arrangieren. Die Demos, die sie ihm zukommen ließ, bestanden meist nur aus Stimme und Piano. Obgleich sie von Anfang in ihrer Rolle als Sängerin eine gute Figur machte, so muss Dechanel heute zugeben, dass es einige Zeit dauerte, bis sie sich im Tonstudio so richtig wohl fühlte. Zwar hatte sie bereits ihr gesamtes Leben Songs geschrieben, aber sich mit ihrer Musik an die Öffentlichkeit zu wagen, war seinerzeit ein großer Schritt für die heute 34-jährige: "Beim ersten Album war ich noch völlig ängstlich, und meine Hauptaufmerksamkeit galt, den Gesang richtig hin zu bekommen. Den ersten Song nahmen wir in Portland mit unserem Freund Mike Coykendall in seinem Haus auf. Als es an die Gesangsaufnahmen ging, mussten sie allerdings beide verschwinden." Wenn sie heute daran zurück denkt, muss sie schmunzeln. "Ich denke, da gab es eine Menge Sachen, mit denen ich in psychologischer Hinsicht erst einmal klar kommen musste. Beim ?Volume 2'-Album war ich schon selbstbewusster und bei 'Volume 3' noch mehr. Matts und mein Geschmack sind ziemlich ähnlich und sehr vielfältig - wir mögen die gleichen Dinge, deren Bandbreite ziemlich groß ist. Ich mag nicht nur ein Musikgenre, und das prägt unsere Songs. Wir sind nicht auf eine bestimmte Art von Arrangement fixiert. Wenn du in einer Countryband spielst, dann bist du ziemlich festgelegt, wie du Sachen machst."

Als erste Single aus dem neuen Album "Classics", das am 28. November 2014 erscheint, veröffentlichte das Duo Ende Oktober den Song "Stay Awhile" - eine Neu-Interpretation des gleichnamigen Dusty Springfield-Lovesongs aus dem Jahre 1964. Das Stück ist eines von dreizehn Standards, die Zooey Deschanel und M. Ward für "Classics" aus dem umfangreichen musikalischen Kanon ihrer persönlichen Plattensammlung auswählten (komplettes Tracklisting s.u.).

Um dem großen Sound der Originale gerecht zu werden, nahmen She & Him das Album z.T. live auf, u.a. mit einem kompletten Bläsersatz, Streichern, Klavier, Bass, Gitarre, Schlagzeug und Flöte.

Newsletter

DEMO