Skip to main content

Biographie

Für die meisten wird das amerikanische Songwriting- und Produzenten-Duo R.City nur ein hohler Begriff sein. Das, jedoch, ist mehr als unberechtigt, vor allem im Angesicht der langen Liste an weltweiten Hits, an denen sie gearbeitet haben. Unter anderem sind sie verantwortlich für Rihanna's "Pour It Up", Miley Cyrus' "We Can't Stop" oder Newcomer Becky G's "Shower" aus dem letzten Jahr.

Nach all den Platin-Auszeichnungen, wollen sie jetzt aber sich selbst und ihr kreatives Schaffen in den Vordergrund stellen und das unter dem Namen R. City, abgeleitet von ihrer Heimat St. Thomas, auf den amerikanischen Virgin Islands, die den Spitzname Rock City trägt. Jetzt wollen sie ihre Stadt ein wenig bekannter machen, denn an sich interessiert man sich dort eher weniger für Musik und Songwriting. Die meisten Menschen auf der Insel kommen zum Urlaub-Machen dorthin. Trotzdem haben die beiden passionierten Musiker ihre Leidenschaft nie aufgegeben. Um erste Bühnenerfahrung zu sammeln zog es sie nach Atlanta, kehrten aber wenig später wieder zurück auf ihre Heimatinsel und lernten dort den heute guten Freund DJ Benny D kennen, der einen ihrer Songs an Hip-Hop-Größe Akon pitchte, welcher den Track sofort auf sein Erfolgs-Album "Konvicted" packte. Fortan galten die beiden Brüder als eine der gefragtesten Produzenten im Land und verschiedene Zusammenarbeiten mit Flo Rida, Pitbull oder Janet Jackson ließen nicht lange auf sich warten.

Seit 2014 sind sie nun also bei Dr. Luke's Label Kemosabe Records unter Vertrag und wollen, wie sie selbst sagen, etwas machen, das man zuvor noch nicht gehört hat. Mit den starken amerikanischen Wurzeln und den karibischen Einflüssen in ihrer Musik werden sie also gekonnt die Brücke zwischen verschiedenen Genres bauen. Während ihre erste Single "I'm That" zusammen mit 2 Chainz letztes Jahr an ihre karibischen Wurzeln anlehnte und mit starken HipHop-Elementen punktete, ist ihre neue Single "Locked Away" zusammen mit Maroon 5-Frontmann Adam Levine eine stärkere Anlehnung an Pop und R'n'B. Eins aber vor allem: diese Nummer könnte ihr großer Durchbruch sein. Der Track ist ein echter Radio-Hit und geht direkt ins Ohr. Dass Maroon 5-Sänger Adam Levine für die Refrain-Stücke gewählt wurde ist nicht abwegig, denn die Nummer klingt wie auf den Leib geschrieben und könnte sich durchaus auch als die nächste Maroon 5-Hitsingle entpuppen. Mit einem eindrucksvoll hookigen Refrain klingen die Jungs hier zusammen wie die Radio-Hitmakers Gym Class Heroes oder die hierzulande extrem erfolgreichen Madcon. Vergleiche mit solch etablierten Größen sind aber wieder gehaltslos, wenn man sieht, welch Talent die Thomas-Brüder mit sich bringen und das lässt auf noch viel mehr, besonders das erste Studioalbum, hoffen.

Newsletter

DEMO