Skip to main content

Biographie

Der junge Mathias Kellner aus Regensburg beginnt seine Karriere wie aus dem Nichts: Nach seiner Schreinerlehre ist er arbeitslos. Kurz vor Hartz IV entwickelt der Hobbygitarrist aus der Perspektivlosigkeit heraus die Idee, es doch mal mit der Musik zu versuchen. Wenn nicht jetzt, wann dann? "Harte Zeiten können für einen Songwriter sehr inspirierend sein", sagt Kellner. Er geht einen ungewöhnlichen Weg: Es kostet ihn zwar einiges an Überzeugungskraft, doch am Ende hat er den Mann auf dem Arbeitsamt auf seiner Seite und gründet eine Singer/Songwriter-Ich-AG.

Sein Business-Plan erfordert Kleinstarbeit. Kellner ist sich nicht zu schade, in den winzigsten Clubs der Republik für ein Minimum an Gage aufzutreten, um sich und seine Musik bekannt zu machen. "Ich habe auch für 50 Euro in Leipzig gespielt, obwohl die Fahrtkosten schon 70 Euro waren", erzählt er dem Bayerischen Rundfunk. Seine Aufopferung zahlt sich aus.

Als Opener für die bayerische Songwriterin Claudia Koreck und ihre Band macht er das kleine Plattenlabel Südpolmusic auf sich aufmerksam, bei dem neben Koreck auch die Killerpilze und Katie Melua unter Vertrag sind. Letztere supported er 2008 auf ihrer Tour. Katie ist ganz angetan von Kellner und begeistert sich für seine Tracks: "Hey Mathias, dieses 'Rich Man' ist ein großartiger Song!" Verlegen ob solcher warmen Worte der britischen Musikerin antwortet er schlicht: "Danke Katie, aber deine Songs sind auch toll."

Dem Lob Meluas ziehen viele nach: Nachdem Kellner 2009 sein Debüt "This Ocean Life" veröffentlicht, wählt ihn der Sender Bayern 3 zum Newcomer des Monats. Er überzeugt mit seiner Mischung aus unaufgeregtem Countryrock und folkigem Indie-Pop. Es folgen weitere Studio- und Livealben mit der Band, überwiegend auf Englisch, bis Mathias Kellner sich 2014 auf seine bayerischen Wurzeln besinnt. Und eine Solokarriere startet, die ihn selbst, seine Fans und die Presse sehr positiv überraschen.
Dazwischen stand Mathias dann auch mal vor der Filmkamera ("Was weg is, is weg") und steuerte auch einen Song zum gleichnamigen Soundtrack bei.

Am 24.04.2015 erscheint nun sein zweites Soloalbum "Zeitmaschin'" bei alpinrecords.

Artikel zu Mathias Kellner


Newsletter

DEMO