Weiter zum Main Content

Biographie

Produzenten, die Deep House und Pop kombinieren, gibt es viele. Leon Weber alias LCAW ist anders: Er verbindet House mit Indie-Folk-Elementen und unterfüttert seine Tracks mit hochgradiger Kompetenz in klassischer Musik. Mit diesem unerhörten Stil kreiert der 21-jährige Remixe, die dazu führten, dass in kürzester Zeit Angebote von allen wichtigen Labels des Planeten kamen. Die schlagkräftige Allianz aus Columbia/Sony Deutschland und dem US-Dance-Imprint ULTRA Records, die auch hinter Branchenstars wie Kygo, Calvin Harris und Omi steckt, hat schließlich das Rennen gemacht und LCAW überzeugt. Seine Remixe und Mixtapes wurden bis dato über 160 Millionen Mal auf Soundcloud und Youtube geklickt, knackten mehrfach die Top 3 auf Hypemachine, und verschafften ihm Bookings in Asien, Australien und den USA sowie prominente Fans wie Rüfüs, Parov Stelar, ZHU, Herbert Grönemeyer und Andreas Moe.

Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, lag das exzeptionelle Talent des Münchners, dessen Idole Chopin, Schubert und Schumann heißen, schon früh auf der Hand: Im Alter von 14 Jahren gewinnt er als Cellist "Jugend musiziert", den wichtigsten deutschen Wettbewerb für klassische Musik. Die weitere Entwicklung war "eher Zufall", erzählt Leon. "In der Schule machten die Jungs House-Remixe und die Mädels liebten das. Da dachte ich: Das kann ich auch. Nur interessanter, gefühlvoller." Durch Remixe von UK-Bands wie Daughter oder London Grammer entdecken ihn zunächst die Blogger und kurz darauf Millionen Fans. Mittlerweile kollaboriert Leon mit Mathias Modica (Munk/Gomma), der u.a. mit LCD Soundsystem, Franz Ferdinand und WhoMadeWho gearbeitet hat, und dem schottischen Sänger und Wahl-Berliner Martin Kelly.

Das erste Resultat dieser Konstellation und gleichzeitig LCAWs erster Originaltrack ist "Painted Sky", eine melancholische, Shoegazer-inspirierte Hymne, deren unverwechselbare Signatur in Leons besonderem Gespür für hochintensive Melodien und tiefgründige Atmosphären liegt. Zusammen mit den markanten Vocals von Martin Kelly erzählt "Painted Sky" vom unerfüllten Wunsch nach Perfektion. Vom Willen, im Leben und in der Kunst das Absolute zu erreichen. Wie ein gemalter Himmel, der nie so perfekt sein kann wie der, den wir in der Realität sehen. "Painted Sky" von LCAW featuring Martin Kelly erscheint heute.

Artikel zu LCAW


Newsletter