Weiter zum Main Content

Biographie

Sieben Jahre nach seinem letzten Album "FutureSex/LoveSounds" veröffentlicht US-Megastar Justin Timberlake am 15. März 2013 mit "The 20/20 Experience" sein heiß ersehntes drittes Soloalbum. Der Longplayer, der die beiden Hitsingles "Suit & Tie featuring JAY Z" und "Mirrors" enthält, entstand in Zusammenarbeit mit seinem bewährten Produktionspartner Timbaland, der bereits an den beiden bisherigen Timberlake-Alben beteiligt war.

Auch ohne eigene Veröffentlichung war Timberlake in den vergangenen Jahren ein regelmäßiger und v.a. gern gesehener Dauergast in den internationalen Top Ten, u.a. als Featured Artist der Singles "Give It to Me" (mit Nelly Furtado), "Ayo Technology" (mit 50 Cent und Timbaland), "4 Minutes" (mit Madonna) und "Love Sex Magic" (mit Ciara). Mit der Single "Suit & Tie featuring JAY Z" feierte er im Januar 2013 schließlich sein Comeback in die internationalen Charts: der Song erreichte in 31 Ländern der Welt auf Platz eins der iTunes-Charts, brach Airplay-Rekorde in den USA und bescherte dem Grammy-Preisträger die besten Erstwochen-Verkäufe seiner Karriere. Das Video zu dem funky Uptempo-Song wurde von Kult-Regisseur David Fincher inszeniert, mit dem er bereits bei dem Film "The Social Network" zusammen gearbeitet hatte.

Sein TV-Comeback als Musiker feierte der 32-jährige mit einem spektakulären Auftritt im Rahmen 55. Grammy Awards Verleihung am 10. Februar und einem ausverkauften Konzert im Palladium in Los Angeles am selben Abend. Anschließen reist er mit seiner 16-köpfigen Band nach Europa, wo er am 20. Februar bei den BRIT Awards und drei Tage später bei "Wetten Dass..?" zu Gast war. Mit seinem hochsympathischen Auftritt in der ZDF-Sendung eroberte der US-Superstar die Herzen von Millionen Zuschauern und seine neue Single "Mirrors", die er in der Show präsentiert hatte, rangierte bereits wenige Stunden später auf Platz eins der deutschen iTunes Charts.

In seiner Solo-Karriere veröffentlichte Justin Timberlake bis dato zwei Solo-Alben, "Justified" (2002) und "FutureSex/LoveSounds" (2006), die sich weltweit mehr als sechzehn Millionen Mal verkauften.

Artikel zu Justin Timberlake


Newsletter

DEMO