Skip to main content

Biographie

Temperament. Klasse. Sinnlichkeit. Erfolg. Diese Begriffe müssen ganz einfach fallen, wenn man Julio Iglesias, den erfolgreichsten spanischsprachigen Sänger aller Zeiten, beschreibt. Er wurde in seiner Karriere mit unglaublichen 2.600 Platin- und Gold-Auszeichnungen bedacht, hat auf der ganzen Welt über 250 Millionen Alben verkauft und ist mit vielen legendären Kollegen aufgetreten, darunter Frank Sinatra und Willie Nelson. Iglesias ist der erste und einzige Künstler der einen der exklusivsten Preise in der Musikgeschichte erhalten hat, den "Diamond Record Award" des Guinness Buch der Rekorde, denn er verkaufte mehr Alben in mehr Sprachen als jeder andere Künstler vor ihm. Mit jeder neuen Veröffentlichung gelang es ihm, seine bisherigen Erfolge zu übertreffen. Er ist einer der strahlendsten und herausragendsten Stars in der Welt der internationalen Pop-Musik.
Julio José Iglesias de La Cueva wurde in Madrid geboren. Als junger Mann wollte er Diplomat werden und studierte Jura. Seine große Leidenschaft aber galt dem Fußball. Julio war ein ausdauernder und ambitionierter Athlet und trainierte hart um seinen Traum von einer professionellen Fußballer-Karriere zu verwirklichen. Als Teenager wurde er als Torhüter für die Juniorenmannschaft von Real Madrid unter Vertrag genommen. "Auf dem Fußballplatz fühle ich mich zuhause. Ich liebe das Spiel immer noch wahnsinnig", sagt Julio. "Dort habe ich Teamarbeit gelernt und gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten." Doch seine vielversprechende Fußball-Karriere fand ein jähes Ende als er 1962 als 20jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde und beinahe zwei Jahre lang gelähmt blieb. Den Traum von einer Laufbahn als Profi-Sportler musste er für immer begraben. Während seiner Zeit im Krankenhaus hörte er viel Musik und schrieb Gedichte, um sich abzulenken. Mit Hilfe einer alten Gitarre begann er schließlich auf der Grundlage seiner traurigen und romantischen Texte Lieder zu komponieren. Julio Iglesias hatte ein neue Leidenschaft gefunden. "Die Musik hat mir geholfen, wieder gesund zu werden", ist er sich sicher. 1968 überraschte Julio alle, sich selbst eingeschlossen, als er das Benidorm-Festival, das prestigeträchtigste spanischen Musikfestival, mit seiner Eigenkomposition "La Vida Sigue Igual" (Das Leben geht weiter) gewann. Kurz darauf unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag bei Columbia Records Spanien. Im selben Jahr nahm er "La Vida Sigue Igual" als Single auf und das Stück wurde zum Nummer-Eins-Hit in seiner Heimat. Der erste Schritt einer einzigartigen Musik-Karriere war gemacht.
1969 reiste Julio nach London um in den Decca Studios sein erste Album aufzunehmen. Das Album wurde in Spanien und anderen spanischsprachigen Ländern im Handumdrehen zum Verkaufsschlager. Julio komponierte weiter und arbeitete an einer internationalen Karriere. In den folgenden Jahren war er fast ununterbrochen auf Tour um sein Album vorzustellen und um auf verschiedenen europäischen Musikfestivals zu spielen. 1971 überschritten seine Albumverkäufe die magische Millionengrenze. Julio Iglesias war ein Star. "Ich konnte nicht glauben, wie weit ich es gebracht hatte", erinnert er sich. In den frühen Siebzigern ebneten ihm seine kontinuierlichen Erfolge den Weg zum Superstar. Sein Song "Canto a Galicia" führte 1972 die Charts in Lateinamerika und Europa an. Er fing an, seine Stücke in unterschiedlichen Sprachen aufzunehmen, zunächst auf Deutsch. 1973 brach er den ersten von vielen Rekorden. Kein Künstler in Spanien und Lateinamerika hatte je mehr Auszeichnungen für seine Musik gewonnen als er. Mit seinem Auftritt im Madison Square Garden in New York 1976 hielt er jahrelang den Rekord für das Konzert mit den meisten Zuschauern aller Zeiten. Und 1977 besuchten mehr als 100.000 Zuschauer sein Konzert im Nationalstadion von Santiago in Chile.
Fast die gesamten Achtziger verbrachte Julio Iglesias auf Tour. 1980 trat er als Gast von Präsident Anwar Sadat vor den Pyramiden in Ägypten auf. Bis heute gilt der weltgewandte Iglesias als gern gesehner Gast von Staatsoberhäuptern und Würdenträgern in der ganzen Welt. "Es ist eine Ehre, vor solchen einflussreichen Persönlichkeiten aufzutreten und dabei unterschiedlichen politischen Ansichten für einen Moment außen vor zu lassen", sagt Iglesias. "Ich freue mich sehr, dass meine Musik hilft, kulturelle und sprachliche Grenzen zu überwinden. Das ist ein Segen und darauf bin ich wirklich stolz."
Julio Iglesias hat dazu beigetragen, dass seine Lieder nicht nur im übertragenen, sondern auch im konkreten Sinn des Wortes Sprachbarrieren überwinden. Er hat achtzig Alben auf Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch und Deutsch aufgenommen. 1984 veröffentlichte er sein erstes englischsprachiges Album "1110 Bel Air Place". Es wurde mit Mehrfach-Platin ausgezeichnet und bildete eine wichtige Brücke zwischen der europäischen und der US-amerikanischen Unterhaltungsmusik. Sein Duett im selben Jahr mit Willie Nelson "To All The Girls I Loved Before" wurde zum Welthit. Kurz darauf schloss der geschäftstüchtige Iglesias einen weltweiten exklusiven Werbevertrag mit Coca Cola ab und war damit einer der ersten Popstars, der seinen Namen auch für lukrative Promotionvereinbarungen mit Weltkonzernen nutzte. 1985 erhielt er seinen eigenen Stern auf dem legendären "Walk Of Fame" in Hollywood.
Julio hat eine der großartigsten Stimmen in der Popwelt und hat mit einer nicht abbrechenden Reihe internationaler Hits Grenzen überwunden und Meilensteine gesetzt. Die Vermutung liegt nahe, dass er neben Plattenaufnahmen, Auftritten, Tourneen, TV-Shows und Preisverleihungen kaum mehr Zeit für andere Verpflichtungen findet. Doch wenn es um etwas geht, das ihm wichtig ist, ist Iglesias zur Stelle. Er setzt seine Prominenz seit Jahren ein, um UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen zu unterstützen. 1988 wurde er zum Sonderbotschafter ernannt, ein Titel, dem er sich bis heute verpflichtet sieht und auf den er stolz ist. "Die Welt hat mir soviel gegeben, es ist wichtig, dass ich etwas zurückgebe," sagt er.
Julio ist ein Perfektionist. Er ist selbst sein größter Kritiker und er ist immer noch Tag für Tag bereit, Höchstleistungen zu erbringen. Obwohl er beinahe jeden Rekord, den die internationale Musikbranche zu bieten hat, gebrochen hat, ist er immer wieder motiviert, für ein neues Album alles zu geben. "Romantic Classics" ist sein erstes englischsprachiges Album seit zwölf Jahren. Eine umfangreiche Welttournee zur Veröffentlichung ist in Vorbereitung. Es sind nicht nur die atemberaubenden Verkaufszahlen und seine zahlreichen Rekorde, die den Künstler Julio Iglesias zu etwas ganz Besonderem machen. Er ist einer der gefühlvollsten Sänger der Welt. Seine Lieder haben Herzen berührt und Fans verzaubert. Julio Iglesias ist ein "Household Name", eine Marke für sich und ein Synonym für Romantik auf dem gesamten Globus.

Newsletter

DEMO