Skip to main content

Biographie

FRANK PETER ZIMMERMANN
Violine

Der 1965 in Duisburg geborene Frank Peter Zimmermann begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel und gab bereits mit zehn Jahren sein erstes Konzert mit Orchester. Im November 2005 feierte er sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Er studierte bei Valery Gradow, Saschko Gawriloff und Hermann Krebbers. Frank Peter Zimmermann gastierte bei allen wichtigen Festivals und bei berühmten Orchestern und Dirigenten weltweit. Neben seinen zahlreichen Orchesterengagements ist Frank Peter Zimmermann regelmäßig in Kammermusikkonzerten auf den großen Podien der Welt zu hören. Seine Interpretationen des klassischen, romantischen und des Repertoires des 20. Jahrhunderts finden immer wieder großen Anklang bei Presse und Publikum. Zu seinen regelmäßigen Kammermusikpartnern zählen die Pianisten Enrico Pace und Christian Zacharias sowie der Cellist Heinrich Schiff. Ein neues Streichtrio gründete er gemeinsam mit Antoine Tamestit und Christian Poltéra.
Frank Peter Zimmermann hat von Bach bis Weill alle großen Violinkonzerte auf CD eingespielt. Sony Classical veröffentlichte Violinkonzerte von Bruch (mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter Paavo Berglund) sowie Tschaikowsky (mit dem Oslo Philharmonic Orchestra unter Manfred Honeck) und eine Aufnahme des Violinkonzerts (mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI unter John Storgards) und der Violinsonate Nr. 2 von Busoni. Zudem hat er gemeinsam mit Enrico Pace die sechs Violinsonaten von Bach bei Sony Classical eingespielt. Auf seiner aktuellen CD hat Zimmermann drei Violinkonzerte der Moderne eingespielt: die beiden Violinkonzerte Nr. 1 und 2 des polnischen Komponisten Karol Szymanowski spielt er gemeinsam mit den Warschauer Philharmonikern unter Leitung von Antoni Wit, das Violinkonzert Nr. 1 op. 35 von Benjamin Britten mit dem Schwedischen Rundfunk-Symphonieorchester unter Manfred Honeck. Für diese CD erhielt Zimmermann den Echo Klassik-Preis 2009 als Konzerteinspielung des Jahres. Auch zahlreiche weitere seiner Einspielungen wurden weltweit mit Preisen ausgezeichnet.
1990 erhielt Frank Peter Zimmermann den Premio del Accademia Musicale Chigiana in Siena, 1994 den Rheinischen Musikpreis und 2002 den Musikpreis der Stadt Duisburg. Am 21. Januar 2008 erhielt er das "Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland".
Frank Peter Zimmermann ist Kulturbotschafter der WestLB AG. Er spielt eine Stradivari aus dem Jahr 1711, die einst dem großen Geiger Fritz Kreisler gehörte. Das Instrument wird ihm freundlicherweise von der WestLB AG zur Verfügung gestellt.

Newsletter

DEMO