Weiter zum Main Content

Biographie

Es gibt kaum eine US-Künstlerin, auf die der Begriff "Ikone" mehr zutrifft als auf Dolly Parton. Seit mehr als fünf Jahrzehnten prägt die legendäre Sängerin, Musikerin, Songwriterin, Schauspielerin, Autorin und Unternehmerin die Popkultur der Vereinigten Staaten. In ihrer Karriere komponierte die 72-Jährige mehr als 3000 Songs, wurde mit neun Grammy- und drei American Music-Awards ausgezeichnet, erhielt zwei Oscar-Nominierungen, landete 25 Nummer-Eins-Hits in den Billboard Country Charts und wurde mit unzähligen Gold- und Platin-Awards ausgezeichnet.

Am 30. November erscheint nun mit "Dumplin'" ein Soundtrack-Album, für den Parton sechs neue Songs schrieb und einige Evergreens aus ihrem Backkatalog zusammen mit prominenten Gästen neu aufnahm. Neben Sia, mit der sie eine neue Duett-Version ihres 1971er-Tracks "Here I Am" einspielte, finden sich im Tracklisting u.a. Namen wie Elle King, Mavis Staples, Miranda Lambert, Willa Amai, Rhonda Vincent, Alison Krauss, Macy Gray, DOROTHY und Miley Cyrus. Mit Danielle Macdonald und Jennifer Aniston sind auch die beiden Stars des Films, der auf dem gleichnamigen Bestseller von Julie Murphy basiert, mit Cameos vertreten. Produziert wurde der Longplayer, der u.a. auch den Song "Girl In Movies" enthält (der bereits als "Best Original Song from a Feature Film" bei den Hollywood Music In Media Awards nominiert wurde), von der Grammy-Preisträgerin Linda Perry. An den sechs Neukompositionen war Perry überdies als Co-Songwriterin beteiligt. Dolly Parton übernahm den Part des Executive Producers. "Here I Am" erreichte Platz eins der US iTunes Country Charts und die Top Ten der US iTunes Charts.

Der Film über die Plus-Size-Teenagerin Willowdean Dickson (Macdonald) und ihre Mutter, die Ex-Schönheitskönigin Rosie Dickson (Aniston) entstand unter der Regie von Anne Fletcher ("The Proposal", "27 Dresses"). Parton kann auf große Erfahrungen im Filmgeschäft zurückblicken, nicht nur als Schauspielerin (u.a. "Nine to Five"), sondern auch als Mitgründerin von Sandollar Productions. Die Firma produzierte u.a. Filme wie "Vater der Braut" und "Vater der Braut II". Im Juni kündigte Netflix für 2019 eine Reihe von Fernsehfilmen an, die auf klassischen Parton-Songs basieren und in Kooperation mit Dixie Pixie Productions and Warner Bros Television entstehen. In den Jahren 2015 und 2016 liefen im Programm von NBC sehr erfolgreiche Christmas-Specials der Künstlerin.

Artikel zu Dolly Parton


Newsletter