Skip to main content

Biographie

David Greilsammer wurde 1977 in Jerusalem geboren. Seine Ausbildung zum Pianisten begann er am dortigen Rubin Konservatorium und setzte sie später an der Juilliard School in New York fort. Er gehört zu den vielseitigsten jungen Musikern des heutigen Konzertlebens. Mit einem breitgefächerten Repertoire und ausgefallenen Programmen tritt er sowohl als Pianist, Dirigent und Kammermusiker auf. 2004 debütierte er im Lincoln Center in New York, 2008 wurde er bei den ?Victoires de la Musique classique? als ?Entdeckung des Jahres? ausgezeichnet.
Zu seinen Projekten, die er bisher unter anderem in Paris, London, New York und beim Verbier Festival präsentiert hat, gehört ein ?Mozart-Marathon?, bei dem er sämtliche Klaviersonaten Mozarts in einem Tag spielt, ein Scarlatti-Cage-Abend, dessen Programm Cembalosonaten von Domenico Scarlatti und Sonaten für präpariertes Klavier von John Cage beinhaltet, die Aufführung des zweiten Klavierkonzerts von Erwin Schulhoff, die Uraufführung von Jonathan Kerens ?Triple Concerto? sowie Solo-Recitals mit raffiniert aufgebauten Programmen, die verblüffende musikalische Bezüge zwischen Stilen und Zeiten herstellen.
In der vergangenen Saison gab David Greilsammer eine Reihe wichtiger internationaler Debüts: als Solist trat er mit der San Francisco Symphony, dem Mozarteum Orchester unter Ivor Bolton im Rahmen der Salzburger Mozartwoche sowie mit dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra in der Suntory Hall auf. Als Dirigent konzertierte er unter anderem mit dem Orchestra Filarmonica di Torino und dem Israel Chamber Orchestra in Tel Aviv. In der aktuellen Saison gibt er sein Debüt mit den Hamburger Symphonikern, es folgen Engagements bei der Israel Symphony, der Slovenian Philharmonic und dem National Symphony Orchestra of Mexico. Mit dem Genfer Kammerorchester wird David Greilsammer in der Saison 2012/2013 alle 27 Klavierkonzerte von Mozart zur Aufführung bringen.
Im Jahr 2009 wurde David Greilsammer Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Genfer Kammerorchesters. Mit diesem erarbeitet er in jeder Saison eine Vielzahl an facettenreichen Programmen, die Repertoire vom Barock bis zu zeitgenössischer Musik umfassen. In der laufenden Saison spielt das Orchester nicht weniger als drei Uraufführungen. Unter Greilsammers Leitung entstehen innovative Projekte in Zusammenarbeit mit international renommierten Künstlern aus verschiedenen Sparten sowie interaktive Musikprogramme für Kinder und Jugendliche, die auch an außergewöhnlichen Orten wie dem Genfer Flughafen präsentiert werden. Im Herbst 2011 begann das Orchester eine über mehrere Spielzeiten laufende Residenz im neuen Pariser Kulturcenter La Gaîté lyrique mit einer Reihe von Konzerten, die Tanz, Theater, Video und Musik vereinen.
Seit 2011 ist David Greilsammer Exklusivkünstler von Sony Classical, seine Debüt-CD "Baroque Conversations" erschien Anfang 2012. Er wohnt in Paris und Genf.

Newsletter

DEMO