Skip to main content

Biographie

Nach grandiosen Erfolgen in der Heimat, zahlreichen Awards und ausverkauften Arenen, macht sich das dänische Elektro-Rock-Trio Carpark North nun im Herbst 2010 auf, den Rest der Welt zu erobern. Im Dezember letzten Jahres wurde die Band von Sony Music Schweden unter Vertrag genommen, die Musiker unterschrieben einen weltweiten Deal. Der Start des Siegeszugs durch Europa ist für September vorgesehen: dann erscheint hierzulande das Album "Lost".

Die Musik von Carpark North ist ein Erlebnis. Sie spendet dir Trost, wenn du einsam bist, sie ist dein Freund und Vertrauter, wenn du jemanden brauchst und du weißt, sie wird in jeder Notsituation für dich da sein. Carpark North sind das "Wuthering Heights" des epischen Elektro-Rock, komplett mit Liebeskummer, sturmumtosten Riffs, mitreißenden Melodien und Harmonien, die keinen unberührt lassen.

"Das Songwriting und der Sound von Carpark North ist von hoher internationaler Qualität, sowohl was die Produktion als auch die Melodien und Texte angeht. Sie sind eine großartige Band, der keine Grenzen gesetzt sind", sagt Torbjörn Sten vom Label Svedala, der für die kreative Arbeit mit Sony Music zuständig ist.

Der Sound, den die drei Dänen Lau Højen (Gesang, Gitarre), Søren Balsner (Bass, Synths) and Morten Thorhauge (Drums) gemeinsam kreieren, lässt sich nicht auf ein simples Rezept herunter brechen. Versuche dir am besten einmal vorzustellen, deine Lieblingsrockband lebe in wilder Ehe mit Muse und Radiohead, und neun Monate später entspränge dieser Liaison ein Kind. Dieses Baby wäre Carpark North. Natürlich verlief die Entstehungsgeschichte ganz anders: Alles begann an der Universität. Den Tag, als die Band sich zum ersten Mal im Übungsraum traf, wird keiner der Beteiligten so schnell vergessen.

"Als Søren seinen Bass nahm und anfing zu spielen, war ich einfach nur schockiert. Er fand Noten, auf die ich niemals gekommen wäre. Alles passte zusammen. So etwas hatte ich nie zuvor erlebt und auch später nie wieder. Zusammen mit Morten, dessen Talent mich bis heute immer wieder überrascht, bilden wir eine Art Zuhause. Mir kommt es vor, als hätte ich zwei Seelenverwandte gefunden", erinnert sich Lau, dem nun endlich klar wurde, was er mit all den Texten und all der Musik anfangen sollte, die er seit Jahren verfasst hatte. Heutzutage schreiben sie alle Songs gemeinsam, als homogenes und demokratisches Trio fabrizieren sie den phänomenalen Elektro-Rock namens Carpark North. Dabei steht "Carpark" für den schmutzigen Rock-Anteil in ihrer Musik, "North" symbolisiert die atmosphärischen Elektro-Elemente. "Carpark" klingt für uns einfach nach "Rock": metallisch, wie alte Autos auf einem Parkplatz. Und "North" erinnert an Polarlichter, Elektronik und Schnee. "Carpark North" bedeutet also übersetzt "Elektro Rock", erklärt Lau.

Sony Music Schweden sah in den Dänen eine dermaßen außergewöhnliche Entdeckung, dass sie den durchaus ungewöhnlichen Weg einschlugen, und als schwedische Plattenfirma eine dänische Band unter Vertrag nahmen, mit der Zielsetzung, den internationalen Durchbruch zu bewerkstelligen. Im September 2010 erscheint das Album "Lost" in Deutschland und steht darüber hinaus auch in Schweden, in der Schweiz und Österreich sowie in Finnland und Norwegen auf dem Release-Plan.

"Wir haben das Album "Lost" genannt, weil wir uns bei jedem fertigen Stück fragen, ob wir wohl selbst inne halten und zuhören würden, wenn wir es irgendwo zufällig mitbekämen. Musik zu hören, die es deinem Bewusstsein ermöglicht, umherzustreifen, sich selbst zu verlieren und völlig zu vergessen, wo man sich befindet, das ist für uns etwas absolut Gewaltiges", erklärt Morten.

"Carpark North vereint die Energie des Rock mit mysteriöser elektronischer Musik, und ich denke, mit "Lost" ist uns das gelungen. Es ist eine Kombination aus extremer Energie und extrem großartigen Songs", sagt Lau. "Wir lieben catchy Musik und Popmelodien über alles, und ich denke, wir besitzen die Fähigkeit, richtig gute Popsongs zu schreiben", ergänzt Søren.

In der Zwischenzeit gingen Carpark North ein weiteres ambitioniertes Projekt an: im Herzen von Kopenhagen begannen sie damit, eines der luxuriösesten Studios Dänemarks aufzubauen. Das Apparat Studio eröffnete 2011, die zwei folgenden Jahre verbrachten sie mit der Aufnahme eines neuen Albums. Nach der Arbeit mit zahlreichen hochrangigen Produzenten wollte sich die Band auf sich konzentrieren und das nächste Album selbst produzieren.

Das Ergebnis "Phoenix", gemischt von Michael Ilbert (Robyn, Katy Perry, Taylor Swift, u.a.), erschien im Januar 2014. In einer von Popmusik dominierten Zeit, waren Carpark North die einzige wirklich erfolgreiche dänische Rockband. Sowohl ihr Album als auch die Single "32" stiegen auf Platz 1 der dänischen Charts. Und mit fast 100 Konzerten allein in Dänemark waren Carpark North die am meisten tourende Band in Dänemark 2014.

Newsletter

DEMO