Skip to main content

Biographie

Alexander Rier präsentiert mit "Zwischen dir und mir" am 24.02.2012 sein zweites Album. Nach dem gelungenen Start mit seinem Debüt "Ich wart' auf dich" und den Single-Hits "103 kleine Sünden" und "Für alle Zeit (mit dir leben)" wird es jetzt Zeit für neue Lieder voller Gefühl und Innigkeit. Wie schon beim ersten Album hat sich Alexander wieder auf die magischen Hände und Ohren seines Produzenten Alfons Weindorf verlassen, der schon Stars wie Semino Rossi, Die Paldauer und Hansi Hinterseer zum ganz großen Erfolg führte. Jetzt schrieb er - meist zusammen mit Textdichter-Legende Bernd Meinunger - Alexander Rier so starke Songs auf den Leib, dass man sicher sein kann, dass der Durchbruch des 26-Jährigen im deutschen Schlagergeschäft unmittelbar bevor steht. Romantische Schlager sind es, alle mit dem gewissen Etwas gespickt, das kleine Glücksgefühle hervorruft und Lust auf mehr macht.

Die musikalische und menschliche Entwicklung von Alexander Rier ist beim Anhören des Albums "Zwischen dir und mir" unverkennbar. Seine Songs sind reifer geworden, zeitgemäßer und poppiger. Das spiegelt sich schon in der ersten Single "Mehr will ich haben" wider, die im Januar an die Radiostationen gegangen ist und die Promozeit für das Album eingeläutet hat. Auch "1000 Meilen weit" ist so ein Lied, das unbändige Tanzlust macht und die Romantik trotzdem nicht zu kurz kommen lässt, genau wie "Komm und schenk mir deine Ewigkeit". Liebe - immer wieder Liebe! Das schönste Gefühl der Welt ist auch das Thema von Alexander Rier. Seine Songs sind voll von Harmonie, Zuversicht und Glück, scheuen aber auch klare Worte der Enttäuschung nicht wie in "Du brichst mein Herz". Dass trotzdem die Chance auf ein gutes Ende größer ist als die auf das Unglück, ist Alexanders feste Überzeugung. Mit "Am Ende aller Tränen bleibt die Liebe" präsentiert er auf dem Album einen selbst ausgewählten, neu produzierten Hit seines Vorbilds Semino Rossi, der ihn vor einem Jahr sogar mit auf Tournee nahm.

Newsletter

DEMO